Berichte Veranstaltungen

 

11. Tierheimfest 2013

Bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein kamen viele Besucher  zu unserem Tierheimfest.
Es gab wieder viel zu sehen und zu erleben.
In diesem Jahr konnten wir das erste Mal unseren großen Auslauf nutzen und so hatte der Hundesportverein Zwönitz viel Platz für seine Vorführungen.

Die Zuschauer bekamen einen kleinen Einblick in die Arbeit mit Hunden und sahen aus nächster Nähe wie viel gegenseitiges Vertrauen notwenig ist, um  gemeinsam Hindernisse zu bewältigen.

Wer hätte nicht gern einen Hund der einem die Zeitung bringt…

oder die Pantoffeln

oder etwas zu trinken?

Selbst die Kleinen durften sich als Hundtrainer probieren. Und siehe da, es klappte sehr gut.

Wussten Sie wie schwierig und zeitintensiv die Aufzucht verletzter Mauersegler und junger Igel ist?

Am Stand unserer Igelstation bekamen die Besucher einen Einblick in diese Arbeit und erhielten wichtige Infos über das richtige Verhalten beim Umgang mit Fundtieren. Nicht nur die Kinder staunten, wie winzig so ein Igelbaby ist.


Großer Beliebtheit erfreuten sich auch unser Glücksrad und die Tombola. Zeitweise gab es sogar eine Warteschlange.



Die Hüpfburg lud zum ausgelassenen Springen ein.

Ein besonderes Erlebnis war es auch, bei der Fütterung unseres Rehkitzes “Otto” zuzuschauen.  Es wird derzeit noch mit  Ziegenmilch ernährt.

Bei Kaffee, Kuchen und Eis unterhielten sich die Besucher angeregt. Natürlich gab es auch wieder Roster und unser vegetarisches Grillgut, welches sich immer größerer Beliebtheit erfreut.

Beim Rundgang durch das Hundehaus gab es die Möglichkeit unsere Bewohner aus nächster Nähe zu sehen.

Neu war auch unsere Sternschnuppe. Hier konnte jeder einen Stern und eine Kerze für ein geliebtes Tier aufstellen, dass verstorben ist.

Im Saal warteten die “Mobilen Exoten” auf  Spinnenfans. Auch Skorpione, Tausendfüssler und Heuschrecken gab es zu bestaunen.


Ast oder Stabheuschrecke?……die Tarnung ist perfekt.

Unser Tierarzt Dr. Rank beantwortet gern die Fragen der Besucher.

Ein großer Anziehungspunkt waren natürlich die Alpakas. Mit ihren großen Augen und dem extrem kuscheligen Fell, erweichten sie nicht nur Kinderherzen. Viele nutzten die Gelegenheit, einmal mit einem Alpaka spazieren zu gehen und wenn man in die strahlenden Augen der Besucher schaute, erübrigte sich die Frage, wie es sich anfühlte.

Leider begann es am Sonntag zu regnen, doch wie man sieht, lassen sich wahre Tierfreunde davon nicht abschrecken.

 Wir bedanken uns bei den Besuchern, den fleißigen Helfern und all denen, die so ein schönes Fest ermöglichten und freuen uns schon auf  das nächstes Jahr.

Um die Wartezeit zu verkürzen, findet am 1. Advent ein interessanter Vortrag über die Wölfe in Deutschland statt. Vielleicht  haben Sie ja Lust den  Nachmittag mit uns zu verbringen.  Die Einladung finden sie ab November auf unserer Internetseite.


Übersicht aller Einträge


» hier gehts zu unserer Facebookseite
© Tierschutzverein Stollberg und Umgebung e.V. , Waldfrieden 1 , 09366 Stollberg - Impressum - Disclaimer - Datenschutzerklärung - Kontakt